Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

Gottschalk-Antiphonale

Aus Liturgica notata
Version vom 27. August 2014, 07:35 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gottschalk-Antiphonale ist ein bruchstückhaftes Antiphonale aus dem späten 12. Jahrhundert aus dem Benediktinerstift Lambach in Österreich. Es wurde in adiastematischen Neumen notiert und Text, Buchmalerei sowie Notation sind von Gottschalk von Lambach. Im späten 15. Jahrhundert wurde es in einzelne Bestandteile auseinandergenommen; von der ursprünglichen Handschrift sind noch 30 Blätter erhalten. Diese befinden sich unter verschiedenen Signaturen heute in sechs verschiedenen Institutionen:

  • New Haven (Connecticut), Yale University - Beinecke Rare Book and MS Library, MS 481.51 (.1-.17)
  • St. Paul-im-Lavanttal, Stiftsbibliothek, Frag. 54/8 (1-2)
  • Lambach, Benediktiner-Stift Lambach - Bibliothek, Ink. I/1/i (1-4)
  • Lambach, Benediktiner-Stift Lambach - Bibliothek, Ink. I/95 (Vorsatzblätter)
  • Lambach, Benediktiner-Stift Lambach - Bibliothek, Ink. II/36 (Spiegelblatt)
  • Boston, Harvard University - Houghton Library (Graphic Arts), Pf MS Typ 704 (5-6)
  • Private Sammlung, keine Signatur
  • St. Louis, Public Library (Rare Books), Grolier #44

Weblinks