Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

Hildesheim, Dombibliothek, Hs 681: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Liturgica notata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Seite erstellt)
(kein Unterschied)

Version vom 23. Oktober 2012, 10:01 Uhr

Hildesheim, Dombibliothek, Hs 681 ist eine Handschrift, die im Katalog als "Missale/Graduale" bezeichnet und auf das 13./14. Jahrhundert datiert ist, als Notation wird Metzer Notation angegeben. Ein Besitzeintrag des 14./15. Jahrhunderts auf fol. 1v ordnet die Handschrift der Maria-Magdalenenkapelle in der kleinen Burg in Braunschweig zu. Der Inhalt ist:

  • Kalendar (2r-4v),
  • Proprium de tempore (5r-212r),
  • Kanon (148r-168r),
  • Proprium de sanctis (212r-262v),
  • Commune sanctorum (262v-278v),
  • Missae votivae et defunctorum (282r-292r),
  • Sequentiar (295r-315r).

Literatur

  • Marlis Stähli, Helmar Härtel, Renate Giermann, Marina Arnold: Handschriften der Dombibliothek zu

Hildesheim. Teil 1: Hs 124a - Hs 698. Wiesbaden 1991, S. 106-108, online verfügbar auf den Seiten von manuscripta mediaevalia.