Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift - Bibliothek, 1013: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Liturgica notata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(kleine Korrekturen + Kategorie)
(kleine Korrekturen)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift - Bibliothek, 1013''' ist ein Antiphonale aus dem 12. Jahrhundert aus Klosterneuburg in Österreich, wo es sich auch heute noch befindet. Es liegen vier mittels Kaltnadelradierung erzeugte Notenlinien vor, von denen die C-Linie gelb und die F-Linie rot ist. Die Musik ist auf 164 Blättern in diastematischen Neumen notiert.
+
'''Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift - Bibliothek, 1013''' ist ein Antiphonale aus dem 12. Jahrhundert aus Klosterneuburg in Österreich, wo es sich auch heute noch befindet. Es liegen vier eingeritzte Notenlinien vor, von denen die C-Linie gelb und die F-Linie rot ist. Die Musik ist auf 164 Blättern in diastematischen Neumen notiert.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 2. Juni 2014, 08:09 Uhr

Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift - Bibliothek, 1013 ist ein Antiphonale aus dem 12. Jahrhundert aus Klosterneuburg in Österreich, wo es sich auch heute noch befindet. Es liegen vier eingeritzte Notenlinien vor, von denen die C-Linie gelb und die F-Linie rot ist. Die Musik ist auf 164 Blättern in diastematischen Neumen notiert.

Weblinks