Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

DIAMM - Digital Image Archive of Medieval Music: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Liturgica notata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+ Kategorie)
K (Schützte „DIAMM - Digital Image Archive of Medieval Music“: Voreinstellung (‎[edit=autoconfirmed] (unbeschränkt) ‎[move=autoconfirmed] (unbeschränkt)))
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 19. September 2012, 08:02 Uhr

Das Digital Image Archive of Medieval Music (kurz DIAMM) ist ein Digitalisierungsprojekt, das die mehrstimmige Musik des Mittelalters im Blick hat. Ziel war eine vollständige Erfassung von Fragmenten und vollständigen Handschriften mit mehrstimmiger Musik bis 1550 aus Großbritannien; Handschriften und Fragmente aus anderen europäischen Ländern wurden zum Teil ebenfalls berücksichtigt.

Während unter den erfassten Handschriften auch durchaus Quellen mit einstimmigen liturgischen Gesängen sind, die nur zu einem kleinen Teil mehrstimmige Stücke enthalten (wie etwa das Wonnentaler Graduale),[1] sind normalerweise aber auch nur diese mehrstimmigen Stücke in der Datenbank berücksichtigt.

Während die Suche in der Datenbank und die Informationen zu den einzelnen Stücken samt Bibliographie, Incipit-Anzeige aus dem entsprechenden RISM-Band und Miniatur-Ansichten der Digitalisate (jeweils soweit vorhanden) allen Besuchern der Seite möglich ist, können die Digitalisate selbst erst nach einer (kostenlosen) Registrierung eingesehen werden.

Einzelnachweise

  1. siehe Suchergebnis zur Hs. bei DIAMM

Weblinks