Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

Trier, Stadtbibliothek, Hs. 1039/1277: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Liturgica notata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Handschrift > Quelle)
(+ Kategorie Notation)
 
Zeile 15: Zeile 15:
 
[[Kategorie:Digitalisierte Quelle]]
 
[[Kategorie:Digitalisierte Quelle]]
 
[[Kategorie:Quelle des 11. Jahrhunderts]]
 
[[Kategorie:Quelle des 11. Jahrhunderts]]
 +
[[Kategorie:Adiastematische Neumen]]

Aktuelle Version vom 18. September 2012, 15:10 Uhr

Trier, Stadtbibliothek, Hs. 1039/1277 ist eine philosophische Sammelhandschrift, auf dessen Rückdeckel sich noch gut lesbare Tintenreste eines Graduale-Fragments erhalten haben, das als Spiegelblatt eingebunden war. Die Notation besteht aus adiastematischen Neumen mit Litterae significativae; aufgrund dessen ist eine Datierung ins 11. Jahrhundert denkbar. Einigermaßen lesbar sind die Stücke Al. Celi enarrant (Incipit), Of. In omnem terram (mit Vers) und Co. Posuerunt mortalia.

Literatur

  • Petrus Becker OSB: Das Erzbistum Trier 8: Die Benediktinerabtei St. Eucharius-St. Mattias vor Trier. Berlin, New York 1996, S. 163-164 (Angaben zur Sammelhandschrift).

Weblinks