Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

Wolfenbüttel, Herzog-August-Bibliothek 404.6 (18) Novi: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Liturgica notata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Handschrift > Quelle)
(+ Kategorie Notation)
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
[[Kategorie:Quelle in Wolfenbüttel, Herzog-August-Bibliothek]]
 
[[Kategorie:Quelle in Wolfenbüttel, Herzog-August-Bibliothek]]
 
[[Kategorie:Quelle des 14. Jahrhunderts]]
 
[[Kategorie:Quelle des 14. Jahrhunderts]]
 +
[[Kategorie:Gotische Notation]]

Aktuelle Version vom 18. September 2012, 15:15 Uhr

Wolfenbüttel, Herzog-August-Bibliothek 404.6 (18) Novi ist ein Missale-Fragment, das vermutlich aus dem Benediktiner-Kloster Clus stammt und auf das 14. Jahrhundert datiert wird. Ein Teil des Einzelblattes fehlt. Auf der verso-Seite findet sich die Rubrik Dominica nona [post pentecostem]. Alle Propriumsgesänge sind mit Musiknotation (gotische Choralnotation) ausgeführt; dies sind der In. Ecce deus adiuvat sowie der Beginn des Gr. Domine deus noster.

Literatur

Hans Butzmann: Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppen Extravagantes, Novi und Novissimi (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe; Bd. 15). Frankfurt am Main 197, S. 240-241.