Liebe Nutzerinnen und Nutzer, eine Liste aller bisher erstellter Artikel finden Sie unter Spezial:Alle Seiten, eine Liste mit Kurzinformationen zu den Quellen entsteht hier: Liste der Artikel. Wenn Sie selbst zum Wiki beitragen möchten, lesen Sie bitte die Seiten unter Gemeinschaftsportal.

Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Liturgica notata
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+ Digital Scriptorium)
(> 60 Artikel)
Zeile 97: Zeile 97:
 
* dass Sie Digitalisierungsprojekte unter
 
* dass Sie Digitalisierungsprojekte unter
 
:[[:Kategorie:Digitalisierungsprojekt]] finden?
 
:[[:Kategorie:Digitalisierungsprojekt]] finden?
* dass ''Liturgica notata'' seit dem 12.9.2012 mehr
+
* dass ''Liturgica notata'' seit dem 19.9.2012 mehr
: als 50 Artikel hat?
+
: als 60 Artikel hat?
 
|}
 
|}
 
</div>
 
</div>

Version vom 19. September 2012, 15:28 Uhr

Das Projekt "Liturgica notata" hat zum Ziel, Informationen über mittelalterliche liturgische Handschriften mit Musiknotation zu sammeln und zugänglich zu machen. Die Form des Wikis wurde gewählt, damit viele Menschen beim Zusammentragen dieser Informationen mitarbeiten können, ohne sich zunächst in ein spezielles System oder eine spezielle Software einarbeiten zu müssen. Zudem können die Angaben in einem solchen Wiki leichter aktuell gehalten, verbessert und erweitert werden als in einem gedruckten Werk und sogar als in einer statischen Internetseite.

Eröffnet wurde das Wiki erst im Juli 2012, und bisher wurde zunächst die Benutzungsumgebung den Bedürfnissen angepasst, mittlerweile aber auch eine ganze Reihe von Artikeln erstellt. Eine Liste finden Sie unten.

Die bisher erstellten Artikel

Quellen

Institutionen

Navigation über Kategorien
Wussten Sie schon...
  • dass Sie digitalisierte Handschriften unter
Kategorie:Digitalisierte Quelle finden?
  • dass Sie Digitalisierungsprojekte unter
Kategorie:Digitalisierungsprojekt finden?
  • dass Liturgica notata seit dem 19.9.2012 mehr
als 60 Artikel hat?


"Liturgica notata" bei der GfM-Tagung 2012
Am 8. September 2012 wurde das Wiki "Liturgica notata"

im Rahmen des Workshops "Die Rolle der Musik in den
Bursfelder Klosterreformen" auf dem
Kongress der Gesellschaft für Musikforschung
in Göttingen erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.